Skip to main content

Selbstgemachter Nudelteig schmeckt besser

4.84/5 (182)

 

Nudelteig selber machen - Anleitung und Rezept

 

Wissen was drin ist – nichts treibt achtsame Hobbyköche so sehr um wie das Bedürfnis nach frischen Zutaten und genauer Kenntnis ihrer Herkunft. Dies macht auch vor der beliebtesten Hauptspeise, der italienischen Pasta, nicht halt. Deshalb wollen immer mehr Menschen ihre Nudeln selber machen. Den Nudelteig selber machen ist dabei auch gar nicht so schwer und am Ende werden Pastaliebhaber mit einem unvergleichlich aromatischen Geschmack belohnt, erst recht, wenn sie eine Pastamaschine besitzen.
Das Bedürfnis, den Nudelteig selber zu machen, rührt allerdings bei vielen auch aus der Experimentierfreude her, denn wer den Pastateig selber machen kann, der kann auch unendlich viele Variationen verschiedener Nudeln ausprobieren. Von simplen Penne bis hin zu bunt eingefärbten Maccheroni mit Pepperoni-Note ist alles möglich. Deshalb steht das Selbermachen des Nudelteigs hoch im Kurs.

 

Den Nudelteig einfärben

 

Spinat Pulver beste Qualität 250g Tee-Meyer
Tomatenpulver beste Qualität 250g Tee-Meyer
Rote Bete Pulver beste Qualität 250g Tee-Meyer
Tintenfisch-Farbe, flüssig, in Portionstütchen, 32g, 8 x 4g
Wilton Icing Color Kit 8 x 28.3 g, 1er Pack (1 x 226.4 g)
Verwendung
Ideal zum Färben von Spätzle, Nudeln, Soßen usw.
Ideal zum Färben von Spätzle, Nudeln, Soßen usw.
Ideal zum Färben von Spätzle, Nudeln, Soßen usw.
Ideal zum Färben von Spätzle, Nudeln, Soßen usw.
Set mit 8 x 28g Töpfchen konzentrierter Gel-Lebensmittelfarben
Spinat Pulver beste Qualität 250g Tee-Meyer
Bezeichnung
Verwendung
Ideal zum Färben von Spätzle, Nudeln, Soßen usw.
Tomatenpulver beste Qualität 250g Tee-Meyer
Bezeichnung
Verwendung
Ideal zum Färben von Spätzle, Nudeln, Soßen usw.
Rote Bete Pulver beste Qualität 250g Tee-Meyer
Bezeichnung
Verwendung
Ideal zum Färben von Spätzle, Nudeln, Soßen usw.
Tintenfisch-Farbe, flüssig, in Portionstütchen, 32g, 8 x 4g
Bezeichnung
Verwendung
Ideal zum Färben von Spätzle, Nudeln, Soßen usw.
Wilton Icing Color Kit 8 x 28.3 g, 1er Pack (1 x 226.4 g)
Bezeichnung
Verwendung
Set mit 8 x 28g Töpfchen konzentrierter Gel-Lebensmittelfarben

 

Nudelteig selber machen – Vorteile und Nachteile

 

Den Nudelteig selbst zu machen, hat vor allem den Vorteil, dass man genau weiß, was drin ist. Die genauen Zutaten und deren Herkunft sind bekannt und man kann sich von der Frische der Nudeln so selbst überzeugen. Darüber hinaus hat das selber Machen auch den Vorteil, das auf individuelle Vorlieben oder Bedürfnisse Rücksicht genommen werden kann. Nudeln ohne Ei, vegane Nudeln oder Pasta mit besonderer Kräuternote, dies alles steht jederzeit auf der Speisekarte. Nicht zuletzt macht es Kochen wieder zu einem Erlebnis, wenn man den Pastateig selber machen kann.

Allerdings ist die Herstellung von Nudelteig mit einigem Aufwand und nicht wenig Zeit für die Reinigung der Küche im Anschluss verbunden. Im Gegensatz zum bloßen Aufkochen fertiger Nudeln erfordert ein selbstgemachter Nudelteig Zeit und Mühe.

 

Vor- und Nachteile:

 

  • genaue Kenntnis über die Zutaten
  • die Zutaten sind frisch
  • individuelle Nudelsorten möglich
  • Kochen wird wieder ein Erlebnis
  • Zeit- und Arbeitsaufwand
  • mehr Reinigungsaufwand als bei Fertignudeln

Das richtige Mehl für das Pastateig Rezept

 

Sollen die selbstgemachten Nudeln gelingen, ist das richtige Mehl im Nudelteig das A und O. Pastarezepte geben meist die genaue Mehlsorte an, denn nur so ist garantiert, dass das Ergebnis wie gewünscht ausfällt.

Damit der Nudelteig beim Ausrollen nicht reißt und sich gut ziehen lässt, benötigt man eine Mehlsorte, welche die zugegebene Flüssigkeit langsam und gleichmäßig aufnimmt. Hierfür geeignet sind am besten die Weizenmehlsorten Type 00 und Type 405. Ebenso verwendet werden kann Weizenmehl Type 550.

Der Geheimtipp, damit es wirklich schmeckt, wie beim Italiener, ist allerdings der Hartweizengrieß. Dieser verfügt über besonders gute Klebeeigenschaften und lässt den Teig deshalb sehr geschmeidig werden. In den meisten Rezepten wird der Hartweizengrieß mit dem Weizenmehl Type 405 zu gleichen Teilen gemischt.

Leckeren Nudelteig herstellen


Wer Nudeln wie beim Italiener wünscht, sollte Hartweizengrieß verwenden!

 

Das Nudelteig Rezept in der Basisversion

 

Vom Grundrezept für selbstgemachten Nudelteig ausgehend können unterschiedlichste Variationen der italienischen Spezialität ausprobiert werden. Für vier Personen werden folgende Zutaten benötigt:

 

Nudelteig Rezept

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3-5 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel

 

Zubereitung

 

  1. Alle Zutaten miteinander vermengen und mit einem Rührgerät zu einem homogenen Teig kneten. Anschließend wird der Teig von Hand weitere zehn Minuten zu einer glänzenden Teigkugel geknetet.
  2. Die glänzende Teigkugel in Frischhaltefolie einschlagen
  3. 30 Minuten ruhen lassen
  4. Mit der Nudelmaschine oder von Hand in die gewünschte Nudelform verarbeiten
  5. Drei bis fünf Minuten in einem Nudeltopf in kochendem Wasser garen

 

Die Pasta schneiden

 

Ist der selbstgemachte Nudelteig fertig, geht es an die Verarbeitung dessen in die gewünschte Nudelform. Arbeitet man mit einer Nudelmaschine wie der Philips HR2358/12, dann übernimmt diese das Schneiden der Nudeln und man selbst muss diese bloß noch in Wasser garen. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, das Schneiden der Pasta von Hand zu übernehmen. Hierbei helfen ein Teigrädchen und auch Ausstecher können eine Hilfe sein, die gewünschte Nudelform zu erreichen. Das simpelste Werkzeug, um beispielsweise schmale Bandnudeln zu schneiden, ist ein scharfes Messer.

 

Längere Freude – die Pasta trocknen

 

Amazy Nudeltrockner für die frisch hergestellte Pasta

Bis zu 2 kg Pasta gleichzeitig trocknen
 

zur Nudeltrockner Auswahl
Wer Nudelteig selber machen und dabei gleich eine größere Menge herstellen möchte, der kommt nicht umhin, den Nudelteig zu trocknen. Dies geschieht, nachdem der Teig in die gewünschte Nudelform gebracht wurde. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Nudeln zuverlässig zu trocknen. Zum einen können diese liegend an der frischen Luft getrocknet werden. Hierbei ist es wichtig, dass die Nudeln regelmäßig gewendet werden. Als Untergrund eignen sich Gitter oder bemehlte Handtücher.

 

Außerdem kann die Pasta hängend getrocknet werden. Das beste Hilfswerkzeug hierfür ist ein Pastatrockner. Der Vorteil des hängenden Trocknens ist es, dass die Luft besser zirkulieren kann und das ständige Wenden der Nudeln entfällt. Wer keinen Nudeltrockner besitzt, kann auch einfach eine Stuhllehne oder einen Wäscheständer zur Hilfe nehmen.

 

Die Pasta schmackhaft kochen

 

Auch beim Kochen der selbstgemachten Pasta gibt es einige Kniffe, die es zu beachten gilt. Besonders das Zusammenkleben der Nudeln will verhindert werden. Immerhin ist es besonders ärgerlich, wenn die mühsam hergestellten Nudeln zu einem Klumpen zusammenkleben. Deshalb ist es wichtig, dass genug Wasser vorhanden ist. Pro 100 Gramm Nudeln sollte je ein Liter Wasser in den Topf gegeben werden, besagt die Faustregel. Das bedeutet, dass natürlich auch ein ausreichend großer Topf zum Kochen der Nudeln verwendet werden sollte. Darüber hinaus ist regelmäßiges Umrühren der Nudeln wichtig, damit diese nicht aneinander oder am Topf kleben bleiben.

 

Angebot
Rösle 13198 Pastatopf/Spargeltopf Elegance, Edelstahl 18/10 mit extrafeinen Siebeinsatz
  • Spargel- und Pastatopf aus Edelstahl 18/10 mit Siebeinsatz. Inhalt 5 Liter.
  • Feinmaschiges Sieb, ideal zum Abtropfen von Spargel und Pasta geeignet
  • Gekapselter Boden mit Aluminiumkern für eine gleichmäßige Wärmeleitung und lange Speicherung
  • Praktischer, rundumlaufender Schüttrand zum tropffreien Ausgießen
  • Geeignet für alle Herdarten: Keramik, Elektro, Gas, Induktion und Backofen. Spülmaschinengeeignet.

Wie lange ist der Nudelteig haltbar?

 

Frischer, unverarbeiteter Nudelteig kann im Kühlschrank zwei bis drei Tage aufbewahrt werden. Hierbei ist es wichtig, dass der Teig gut in Frischhaltefolie eingeschlagen ist. Auch frische Pasta ist zwei bis drei Tage haltbar und sollte gut einer luftdichten Dose verpackt sein.

Wurde der Nudelteig getrocknet und erfolgte diese Trocknung vollständig, dann ist die Pasta sogar mehrere Monate bis zu einem Jahr haltbar. Hierbei sollte man allerdings darauf achten, dass die getrockneten Nudeln so dunkel wie möglich verwahrt werden.

 

Fazit – Nudelteig selber machen ist kein Hexenwerk

 

Selbst Anfänger stellen schnell fest: Pastateig selber machen ist keine Herausforderung, der man sich nicht stellen kann. Die meisten Pastarezepte kommen mit nur wenigen Zutaten aus und meist ist das Nudelteig Rezept zudem ziemlich simpel. Bereits in wenigen Schritten kommen Nudelliebhaber zum Ziel. Wer längere Freude an seinen Pastakreationen haben möchte, kann diese trocknen und anschließend bis zu einem Jahr dunkel verwahren, um bei Bedarf schnell frische Pasta auf den Tisch zu zaubern. Das simple Grundrezept für selbstgemachten Nudelteig ermöglicht unendlich viele Variationen der italienischen Spezialität.

 

Weitere Rezepte

 

Pasta in 10 Minuten! Philips HR2355/12 Pastamaker (DE Version)
Bestseller Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
GEFU 28300 Pastamaschine PASTA PERFETTA DE LUXE

 

War der Artikel hilfreich?

Ich habe doch Interesse